Reise

Kurztrip nach Neapel

Der Kurztrip nach Neapel

Während unserer Reise nach Rom haben wir auch einen Tagesausflug in die wunderschöne aber auch sehr chaotische Stadt Neapel gemacht. In diesem Beitrag wollen wir unsere Erlebnisse mit euch teilen.

Mit dem Zug ging es für uns von Rom nach Neapel. Die Fahrt dauerte nur etwa eine Stunde. Kaum sind wir angekommen wurde uns bewusst, dass die Stadt sehr chaotisch und vielfältig ist. Der Verkehr ist noch stressiger als in Rom und es türmen sich Berge von Müll an jeder Ecke. Trotzdem gibt es überall etwas zu entdecken.

Wir machten uns als erstes auf den Weg in die Altstadt und waren absolut begeistert von den kleinen und sehr bunten Gässchen. Mittags haben wir natürlich eine Pizzeria aufgesucht. Ein absolutes Muss in Neapel! Es war unglaublich lecker.

Gässchen in Neapel

Photografiert mit unserer Nikon D5600
Danach haben wir es bei über 30 Grad gewagt einen Berg zu erklimmen. Es hat sich gelohnt! Wir hatten einen wahnsinnig tollen Blick über die Stadt mit dem Vesuv im Hintergrund.

Blick über die Stadt mit Vesuv im Hintergrund

Photografiert mit unserer Nikon D5600
Natürlich wollten wir uns auch die Küste nicht entgehen lassen. Dort haben wir das Castel dell’Ovo besichtigt. Innerhalb des Schlosses gab es auch eine Ausstellung von einer Fotografin. Diese wollte mit ihren Bildern für das Thema Umweltschutz sensibilisieren. Die Ausstellung hat uns persönlich super gefallen.

Wenn man in Neapel ist, sollte man auch auf jeden Fall einen Blick in die zahlreichen Kirchen wagen.

Kirche in Neapel

Photografiert mit unserer Nikon D5600
Zusammengefasst ist Neapel echt ein Ausflug wert. Trotz des ganzen Chaos und Mülls gibt es wunderschöne Ecken zum Entdecken. Die Pizza ist dort einfach super lecker. Die Stadt an sich ist sehr bunt. Man sollte auf jeden Fall auf seine Kameraausrüstung und Taschen aufpassen, da die Diebstahl rate ziemlich hoch ist. Leider hat unsere Zeit nicht für einen weiteren Ausflug gereicht. Ansonsten hätten wir super gerne den Vesuv und Pompeji besichtigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.