Pantheon

Das Pantheon wurde ursprünglich von Marcus Agrippa im Jahre 27 vor Christus als herkömmlicher Tempel erbaut. Der Begriff Pantheon wurde dabei aus dem griechischen abgeleitet. ‚Pan‘ stehend für Alles und ‚theos‘ für Gott. Damit wurde der Tempel allen, von den Römern verehrten, Göttern geweiht. 110 Jahre nach Christus brannte das Pantheon nach einem Blitzeinschlag ab. 119 Jahre nach Christus baute der Kaiser Hadrian, der vierzehnte römischer Kaiser, das Pantheon wieder auf.

Wir haben das Pantheon in unserem Sommerurlaub in Rom besucht und fanden es von allem was wir gesehen haben am besten. Der Eintritt ist frei und es sind auch nicht so viele Menschen wie beispielsweise im Kolosseum.
Wir haben hier die schönsten Bilder vom Pantheon für dich herausgesucht.

Pantheon in Rom
Das Pantheon verlor ab dem 6. Jahrhundert seinen Status als Göttertempel und wurde im Jahr 613 nach Christus als Gedenkstätte aller Märtyrer zur S. Maria ad Martyres geweiht. Papst Bonifaz IV. selbst weihte die Kirche ein, ließ dort Gebeine von Märtyrern beisetzen und legte somit den Grundstein für das Fest der Allerheiligen.
Eine große Säulenvorhalle ziert den Eingangsbereich mit 16 monolithischen Säulen. Durch die 6 m hohe, kunstvoll gestaltete Eingangstür aus Bronze gelangt man in die kreisrunde Tempelhalle des Pantheons. Marmorplatten, Travertin und Granit wurden für den Boden und die Wände das Pantheons verwendet.
Pantheon in Rom
Pantheon in Rom
Pantheon in Rom

SN-Photografie Newsletter

Ihr wollt immer auf dem neusten Stand sein ? Dann abboniert Kostenlos unseren SN-Photografie-Newsletter. Mit unserem Newsletter erhaltet ihr sofort eine Benachrichtigung über das aktuelle Geschehen rund um das Thema Fotografie.